Seine Begeisterung für Kunst und Künstler – „sein Schönstes“ – hat ihn die längste Zeit
seines Lebens in Atem gehalten und mit Spannung erfüllt. Eine von Intelligenz und Esprit
geprägte Galeristen- und Sammlerkarriere, die geradezu folgerichtig 2007
zum Museum Gunzenhauser in Chemnitz führte, ging mit seinem Tod
am 16. November 2015 zu Ende.

Dr. Alfred Gunzenhauser

*24. Mai 1926 in Heidenheim   †16. November 2015 in München

Wir nehmen dankbar Abschied von einer Persönlichkeit, die mit ihrem Charme
bis ins hohe Alter voller Anziehungskraft blieb.

Die Freunde und Verwandten von Alfred Gunzenhauser

Traueradresse: Archiv Gunzenhauser, Mauerkircherstraße 2, 81679 München

 

Zur Pressemitteilung der Kunstsammlungen Chemnitz / Museum Gunzenhauser